kontemplation auf dem catholischen weg

Bücher zum Thema „Kontemplation“: Derzeit finde ich ja den Aspekt der Praxis weitaus wichtiger als diese ganze mystische Spekulations-Literatur. Deshalb empfehle ich vor allem „Kontemplative Exerzitien“ des Jesuiten Franz Jalics.

Es kann einerseits ein Lesebuch sein, um zu erfahren, was das kontemplative Gebet ausmacht, gedacht ist es aber als Praxisbuch mit zehn Einheiten. Jede Einheit besteht aus einer thematischen Ausführung, einer „Aufgabe“ und einer Wiedergabe von mehreren Gesprächen zwischen verschiedenen Übenden mit dem Kontemplationslehrer. Es gibt wirklich Leute, die mit diesem Praxis-Buch wirklich ein bis zwei Jahre verbringen. (Ich bin irgendwo in der fünften oder sechsten Einheit stecken geblieben, bzw. äh, dehne sie etwas aus.) Bleibt noch zu sagen, dass Franz Jalics bzw. das Haus Gries ja der herausragende Bezugspunkt für das kontemplative Gebet für all diejenigen ist, die diese Praxis auch bewusst als einen christlichen bzw. catholischen Weg verstehen.

Von meiner eigenen Lebensgeschichte her, nenne ich auch „Die dunkle Nacht“ von Johannes vom Kreuz (1542-1591). In diesem Buch fand ich zum ersten Mal Verständnis für Durststrecken auf dem geistlichen Weg – und wirklich fundierte Hinweise dazu, was sie bedeuten könnten. Beeindruckend ist dann auch die erstaunlich präzise Menschenkenntnis. Es gab da so Kapitel über die häufigsten Fehler von Anfängern. Da dachte ich immer: „Mist, woher weiss der Schuft das von mir?!“ Hier gibt es erfahrene poetische (Johannes vom Kreuz ist auch Dichter) und theo-logische (im Sinne des von Gott und von der Gotteserfahrung systematisch sprechende) Unterfütterung der Praxis des kontemplativen Lebens.

Ein Kommentar

  1. Pingback: die wolke des nichtwissens « ein neues kellion

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s