ich sterbe

So wie wir unzertrennlich mit Gott verbunden sind – nichts passt besser zusammen als Mensch und Gott – , so sind wir auch mit dem Tod verwoben. Was für ein uraltes Wesen begleitet uns da! Seit Beginn der Welt ist er schon da und ist allem nah. Nicht nur uns. Und dann: Der Tod ist unsere Endlichkeit, ist unsere Normalität und Alltäglichkeit, ist das So-Sein des Menschen und aller Dinge, die auf der Welt sind und nach dem wir uns sehnen. Der Tod ist unsere Alltäglichkeit, nach der wir uns sehnen. Ich darf endlich sein, ich darf gewöhnlich sein, ich darf sterben. Und das – ganz und gar nicht im Sinne der Romantik des vorletzten Jahrhunderts – ist etwas sehr sehr Schönes und Tröstendes.

7 Kommentare

  1. wessnet

    Da gibt es ein schönes Zitat von Woody Allen: „Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich möchte nur nicht dabei sein, wenn es passiert.“

  2. beisasse

    der körper wird vielleicht seine funktionen aufgeben, aber sterben ist mehr als nur eine handlung des körpers. sterben bzw. verlust verarbeiten ist eine tägliche herausforderung. und einen echten vollgültigen tod gibt es nur mit unserer aktiven zustimmung dazu, dass wir die kontrolle abgeben. und dazu gehört, dass wir „da“ sein müssen, „dabei sein“ müssen, ganz präsent. – so schwafelt der grünschnabel.

  3. beisasse

    hi textomat! – ich denke, dass wohl jeder verlust für sich bearbeitet werden muss. man kann den eigenen tod nicht vorwegnehmen, aber die täglichen bewussten und unbewussten verlust- und mangelerfahrungen sind eine gute vorübung.

    thorsten: taufe! – ein spannendes thema zu dieser themenwolke! untergetaucht zu werden macht wohl diesen aspekt des „sterbens des alten menschen“ sehr deutlich. schade, dass man dies in den grossen alten kirchen selten (oder gar nicht) praktiziert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s