dowland und die king’s singers

John Dowland – Fine Knacks For Ladies
… though all my wares be trash / my heart is true …

9 Kommentare

  1. wessnet

    Sieht ein wenig so aus, als ob Kraftwerk einen Monty-Python-Sketch mit spanischen Untertiteln gedreht hätten. Klingen tut es allerdings wundervoll.

    Was sagt denn der Dowland-Liebhaber zu der Sting-CD? Ich oute mich: Potter mag ich lieber, aber ich finde, das hat was.

  2. beisasse

    das optische hat mich auch höchst entzückt. :-) es gab dowland also auch schon vor sting. dazu gehört übrigens auch die platte von john potter, die mir am besten gefällt.

    bei sting ist es für mich metrisch manchmal zu unklar und wie karamazov die laute traktiert hört sich das für mich manchmal barbarisch an. gibt es einen tipp für eine historisch informierte aufnahme? wahrscheinlich gibt’s genügend countertenöre, die sich der sache angenommen haben, oder?

  3. wessnet

    Ich kenne die anderen Beiden übrigens nicht, und mit Countertenören kann ich mich nicht immer anfreunden.

    Was ich gerade nett finde (aber ich bezeichne auch Sting als gut, Vorsicht!): Die amerikanische Renaissancegruppe „Asteria“. CDs sind in Deutschland schwer erhältlich, möglich sind aber Downloads über Magnatune (http://magnatune.com/artists/asteria ) und Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s